Essays und Gedankenschnipsel aus eigener Produktion, Links zu fantastischen Artikeln und das Neuste aus der Gerüchteküche: Erfahren Sie, was im Philosurfers Oberstübchen so alles los ist.


DER KLANG DES GEISTES

Image

Der menschliche Geist wird als neuronaler Computer betrachtet, der durch komplex verschaltete Nervenzellen Erkenntnisse über die Welt gewinnt. In Kontrast dazu steht unsere alltägliche Erfahrung, von der Flut an Informationen überfordert zu sein – was völlig computeruntypisch ist. Ist die Computermetapher irreführend und wir brauchen ein neues Bild vom menschlichen Geist? Aber welches? Aus einer unerwarteten Richtung kommt Hilfe: von der Musik.

Read More...

WENN ALGORITHMEN ENTSCHEIDEN

Am 18. März 2018 überfuhr ein autonom fahrendes Auto der Firma Uber bei einer Testfahrt die 49-jährige Elaine Herzberg, als sie mit ihrem Fahrrad die Straße überquerte.
Im Drohnenkrieg in Pakistan waren laut einer Statistik weniger als 2 % der Opfer »high-value targets«, also Personen, die als gefährlich für die USA eingeschätzt wurden.
Wer ist dafür verantwortlich, wenn Algorithmen fatale falsche Entscheidungen treffen? Dieser und anderer Fragen geht ein ausführlicher Artikel im Guardian nach: Franken-algorithms.

Read More...

DER 6. SINN

Image

In seinem epochalen Werk »Kritik der reinen Vernunft« kommt Immanuel Kant zu dem Schluss, dass wir die Dinge in der Welt nicht direkt erfassen können, sondern dass sie stets durch unsere Wahrnehmungs- und Verstandesoperationen vermittelt sind. Beide Operationen sind notwendig, um überhaupt etwas erkennen zu können, denn »Anschauungen ohne Begriffe sind blind. Begriffe ohne Anschauungen sind leer.«
Der Bonner Philosoph Markus Gabriel sieht das ganz anders: Kant habe in dieser Beziehung völlig falsch gelegen. Das Denken sei vielmehr eine Art 6. Sinn, das wie der Seh- oder Hörsinn Bestandteile der Welt erfasst: Gedanken eben. Wie Gabriel zu dieser interessanten These kommt, erläutert er im Interview der Radiosendung »Sein und Streit«.

Read More...

BERICHT AUS DER AUFREGUNGSMASCHINE

Soft News statt Hard Facts – unter dem Diktat der Klickzahlen haben sich Medien und Journalismus in atemberaubendem Tempo verändert. Der Kommunikationswissenschaftler Michael Meyen liefert einen erhellenden Bericht aus dem Zentrum der Aufregungsmaschine.
»Der Souverän braucht Aufklärung und Wissen und bekommt stattdessen Aufregung und Ablenkung. Die Frankfurter Schule würde sagen: Die Kulturindustrie sorgt dafür, dass wir uns über unsere wahre Lage täuschen, und produziert so Zustimmung.«

Read More...
<<  Seite 2  >>
Filter
Nach Art des Eintrags
Nach Thema
Als RSS Feed abonnieren

© 2019 philosurfers